×

Wohnanlage Großveitsch, Gerstbeingründe

© Archiv BauKultur Steiermark, paul ott fotografiert

Wohnanlage Großveitsch – Gerstbreingründe

1998
Adresse

 

Planung

Architekturbüro Deutschmann und Kletzl, Graz

Bauherr

Marktgemeinde Veitsch, Wohn- u. Siedlungsgenossenschaft Ennstal

Fertigstellung

1997

Am Bau maßgeblich beteiligte Firmen

BM Herbitschek
Tischlerei Mauthner

Jury Geramb Dankzeichen 1998

Dipl.-Ing. Dietrich Herzog, Zivilingenieur (Vorsitz)
Dir. Dipl.-Ing. Reinhold Neumann
OBR. Dipl.-Ing. Gernot Axmann
Arch. Dipl.-Ing. Andreas Kanzian
Arch. Dipl.-Ing. Georg Plankensteiner

Auf einem Steilhang wurden zwei Wohnhäuserzeilen errichtet und damit auf diese grundstücksmäßigen Vorgaben optimal reagiert. Die Gebäude selbst sind überwiegend Holzbauten mit Holzkonstruktion; in Teilbereichen wie dem Unterbau etc. wurde natürlich Massivbauweise angewandt. In einfacher, architektonisch überzeugender Art wurde hier viel Wohnwert geschaffen. Die klar und überzeugend gestalteten Baukörper verzichten auf jede überflüssige Ausschmückung und sind gerade durch ihre Holzkonstruktion beispielgebend. Wenn auch nicht in allen Punkten auf die klimatischen Erfordernisse dieses Ortes voll eingegangen wurde, hat sich die Kommission doch entschlossen, diese Gebäude auf Grund ihrer überzeugenden Konzeption auszuzeichnen.