×

Sölkpass – Nordrampe

1987_03_F1-2
1987_03_F3
1987_03_F2

© Archiv BauKultur Steiermark, Amt der Stmk. Landesregierung

Sölkpass – Nordrampe

1987
Planung

Amt der Steiermärkischen Landesregierung – Fachabteilung II A, und Architekt Dipl.-Ing. Alfred Feneberg, Graz

Bauherr

Land Steiermark

Entstehungszeit

1987

Am Bau maßgeblich beteiligte Firma

Fa. LSH-Fischer

Jury Geramb Dankzeichen 1987

Dipl.-Ing. Gernot Axmann
Wirkl. Hofrat Dipl.-Ing. Otto Duchaczek
Univ.-Prof. Architekt Hubert Hoffmann
Architekt Dipl.-Ing. Ignaz E. Holub
Architekt Dipl.-Ing. Klaus Kada
Landeskonservator Hofrat Dr. Georg Kodolitsch (Vorsitzender)

Der Sölkpass verbindet das obere Ennstal (Gröbming) mit dem oberen Murtal (Murau). Spuren einer römischen Straße, die auch für den Salz- und Eisentransport Bedeutung hatte, sind heute noch sichtbar und wurden bei den Bauarbeiten geschont. Bei der durchgehenden Staubfreimachung und geringfügigen Verbreiterung wurden naturverbundene Bauweisen angewendet und bei der Materialwahl auf die Umgebung Rücksicht genommen. Talseitige Schüttungen wurden mittels Blocksteinschlichtungen oder Holzschlachten ausgeführt; Leitschienen aus Holz gefertigt.