×

Siedlung „Holz im Wohnbau“ Zeltweg

© Archiv BauKultur Steiermark

Siedlung „Holz im Wohnbau“, Zeltweg

1989
Planung

Architekt Dipl.-Ing. Hubert Rieß

Bauherr

ÖWGES, Gemeinnützige Wohnbaugesellschaft m.b.H.

Entstehungszeit

1987–1989

Am Bau maßgeblich beteiligte Firmen

Baumeister: ZI-BAU, Zeltweg
Zimmermann: Kulmer, Graz
Fenster: Reif, Oberwölz
Sanitär/Heizung: Hopf, Knittelfeld
Elektro: Köffel, Zeltweg

Jury Geramb Dankzeichen 1989

Dipl.-Ing. Gernot Axmann, Vorsitz
Dipl.-Ing. Friedrich Bouvier
Univ.-Prof. Arch. Dipl.-Ing. Werner Hollomey
Architekt Dipl.-Ing. Nikolaus Schuster
Dipl.-Ing. Alfred Weber

Diese Siedlung ist das Ergebnis eines Architekten-Wettbewerbes. Der ursprüngliche Gedanke, Holz im Wohnbau vermehrt zu verwenden, wurde duch die Gesetzeslage vereitelt. Angemerkt müssen die Maßstäblichkeit und die ruhige, selbstverständliche Einfügung in die vorhandene Einfamilienhausstruktur werden. Besonders aufgefallen sind die Außenraumqualität, die Erschließung und die dadurch erreichte Verkehrsfreiheit innerhalb der Siedlung sowie die Färbigkeit.