×

Reithalle Jochum, Köflach

CIMG2848
CIMG2854
CIMG2851

© Archiv BauKultur Steiermark, Andreas Scheucher

Reithalle Jochum, Köflach

2004
Planung

Architekt Dipl.-Ing. Udo Mössler, Graz

Bauherr

Franz Florian Jochum

Fertigstellung

2002

Am Bau maßgeblich beteiligte Firmen

Baufirma Steyer, Graden
Stahlbau Theißl & Kronsteiner, Stainz

Jury Geramb Dankzeichen 2004

HR Dipl.-Ing. Karl Glawischnig, Vorsitz
Dipl.-Ing. Georg Kanhäuser
Dipl.-Ing. Gerhard Kreutzer, Architekt
Dipl.-Ing. Georg Moosbrugger, Architekt
Dipl.-Ing. Irmfried Windbichler, Architekt

Die großvolumige und großflächige Halle wurde hervorragend in die bewegte und sehr kleinteilige Topographie eingefügt. Dabei wurden keine großen Geländeveränderungen vorgenommen, sondern der ehemalige Hügel findet sich im gewählten Tonnendach wieder, weil der Bau eingegraben wurde. Im feinen Stahltragwerk, in den einfachen Fassaden sowie in anderen Bauteilen finden sich überzeugende Details mit richtigem Einsatz der Materialien und konstruktiven, entspannten Möglichkeiten. Das Bauwerk zeigt gesamt einen gekonnten Umgang mit dem Thema auf.